So kommen Sie zu Ihrem Salatbuffet im Garten

Ab wann kann ich Salat pflanzen?

Wir bieten nur Salatsetzlinge an, die auch Frost aushalten können - im März kann es also losgehen. Ideal ist es, wenn Sie einen Frühbeetkasten haben. Ansonsten kann es manchmal sein, dass der erste Satz "verhockt", also nicht mehr weiter wächst. Beim Pflanzen empfehlen wir einen Abstand von 30 x 30 Zentimetern, wenn Sie nicht viel Platz haben, reicht auch etwas weniger.

Welcher Standort ist am besten?

Salat wächst auf fast jedem Boden. Gut verrotteten Kompost mag er gern, frischer oder nur halb verrotteter Kompost dagegen bekommt ihm nicht: Der Salat wächst dann zu schnell und wird dadurch anfälliger für Krankheiten und Schädlinge.

Kann ich ihn neben jedes andere Gemüse pflanzen?

Oft sogar gleichzeitig! Salat ist ein super Lückenfüller für Kulturen mit einem großen Pflanzabstand. Rosenkohl oder Zucchini etwa brauchen viel Platz - aber auch lange, bis sie ihn ausfüllen. Wenn Sie dazwischen Salat pflanzen, ist der längst aufgegessen, bis die Zucchini das ganze Beet für sich beansprucht.

Was tun gegen Schnecken?

1. Pflanzen Sie den Salat nicht gerade neben den Rasen oder die Hecke 

2. Ein Schneckenzaun lohnt sich. Aber nur, wenn er rundherum frei gehalten wird - also keine Brücken wachsen lassen! Wichtig ist, innerhalb des Zauns täglich die Schnecken abzusammeln. 

3. Tagetes sind ein perfektes Lockmittel. Die Schnecken sammeln sich dann dort - jedenfalls so lange, bis die Tagetes aufgefressen sind.

4. Falls Sie den Schnecken den Krieg erklären wollen: Es gibt biologisches Schneckenkorn. Das ist weniger giftiger für Igel und Regenwürmer, während konventionelles Schneckenkorn beide töten kann. Haustieren und Menschen tut es im Übrigen auch nicht gut.

Wie vermeiden wir, dass der Salat zu früh schießt?

Verzögern kann man das nicht. Aber ideal ist es, den Salat in verschiedenen Sätzen zu pflanzen, Sie wollen schließlich nicht alle Köpfe auf einmal ernten. Es ist auch eine gute Idee, verschiedene Salatsorten zu kombinieren.

Wieviele Setzlinge empfehlen Sie?

So viele wie Sie Salate essen! Kaufen Sie nur nicht gleich alle auf einmal, sondern in regelmässigen Abständen. Wir säen hier laufend neu: Von März bis Ende August können Sie immer wieder Setzlingsnachschub bekommen.

Welche Salatsorten gibt's bei Piluweri?

Beim Jungpflanzenverkauf haben drei Typen: Kopfsalat, Batavia und Eichblatt. Eichblatt ist sehr fein und eignet sich auch als Pflücksalat. Batavia ist dickblättriger, eine Art knackiger und saftiger Zwischentypus. Und Kopfsalat, na, den kennen Sie sowieso - nur schmeckt er aus dem eigenen Garten plötzlich viel besser!

Mehr Anbautipps